Sommerfest ist das Wanderziel

Vöhrenbach (mhu) Erstmals fand das Sommerfest der Imker auf dem Gelände der ehemaligen Pflanzschule im Kosbach statt. Dies erwies sich als sehr gerne genutztes Ziel für den Sonntagsspaziergang oder eine Radtour und so herrschte während des Festes reger Betrieb in und um die sehr schön hergerichtete Hütte. Die Besucher wurden mit Kaffee und einer großen Auswahl Kuchen sowie Getränken und sonstigen Speisen bestens versorgt. Ebenso konnten sie sich über alles Wissenswerte rund um das Thema Imkerei informieren. Am eigens aufgestellten Schaukasten konnten die Bienen mit samt ihrer Königin hinter einer Scheibe bei ihrer Arbeit beobachtet werden und Interessierte erfuhren, wie viele Eier eine Königin so legt, wann ein Bienenschwarm schwärmt oder was für eine Rolle Duftstoffe in einem Bienenvolk spielen. Ebenso weckten die aufgestellten und zu besichtigenden (leeren) Bienenkästen das Interesse viele Besucher. Sehr erfreut über den Verlauf des Festes zeigte sich der Vorsitzende des Imkervereins, Karl Neißner. Neben dem geselligen Aspekt interessierten sich etliche Besucher bereits für die Neuauflage des in diesem Jahr überaus erfolgreichen Imkerkurses. Im November soll zu dem im nächsten Jahr geplanten Kurs eine Informationsveranstaltung und im Januar ein Schnuppertag stattfinden. Los geht es dann voraussichtlich im Februar nächsten Jahres.

Quelle: Südkurrier  21.07.2009 | Author Markus Hummel


Design by: gehring-media.de | Sonntag, 15. Dezember 2019