Bienenfleißige Mitglieder ziehen Bilanz

media.media.923bd8e9-0381-42b6-b4ff-c50c08f94378.original700.jpg

Der Imkerverein Bregtal ür 20 Jahre Treue zum Imkerverein Bregtal wird Julitta Riesle (Mitte) ausgezeichnet, flankiert durch Ute Schwer und Bernd Möller. Foto: Kouba Foto: Schwarzwälder BoteMitglieder: Josef Kienzler (von links), Manfred Willmann, die Vorsitzende Ute Schwer, Armin Bernhard, Klaus Richter, Norbert Weis, Thomas Markon und Wilfried Straub. Auch der Kreisvorsitzende Bernd Möller ist anwesend. Foto: Hajek Foto: Schwarzwälder Bote


Furtwangen. Seine Jahreshauptversammlung hielt der Imkerverein Bregtal 1908 im Gasthaus Bad ab. Emsig und flott wie die Bienen wurden die Regularien durch Vorsitzende und Mitglieder abgehandelt. Ute Schwer freute sich über den recht guten Besuch; auch der Bezirks- und Kreisvorsitzende Bernd Möller war anwesend. Die als kommissarisch wirkende Schriftführerin Julitta Riesle hielt fest, dass 47 Männer und neun Frauen 226 Bienenvölker versorgen. Als Neumitglieder wurden Claus Dieter Nusser und Agnes Rohrer begrüßt. Das vergangene Jahr war zwar warm, aber sehr feucht und der Januar zu kalt, bilanzierten die Imker.

Die Honigernte im Frühjahr war eher durchwachsen, aber im Herbst konnte reichhaltig Waldhonig eingebracht werden. Zu vier Imkerecken trafen sich die Mitglieder, nahmen einen Abend mit Bernd Möller bei Josef Kienzler wahr und am 27. Juli startete man zum Jahresausflug mit den Villinger Freunden nach Zell am Harmersbach.

Guten Anklang fanden die Führungen mit Grundschulklassen aus Furtwangen, Vöhrenbach und Neukirch, wo in Zusammenarbeit mit Lehrerin Stefanie Lambotte Bienenpfade erkundet wurden und die Kinder sich am Honigvesper labten.

Solide ist der Kassenstand, der Investitionen zulässt, wie Frank Gehring berichtete. Wolfgang Link hatte mit Armin Bernhard die Finanzen geprüft und bescheinigte einwandfreie Arbeit. Bernd Möller hob bei der Entlastung des Vorstands die lobenswerte Führung durch Ute Schwer hervor. Glücklich war die Vorsitzende über drei Ehrungen. Aus den Händen des Kreisvorsitzenden erhielt Julitta Riesle Urkunde und silberne Ehrennadel für 20 Jahre Treue. Walter Wehrle und Josef Grieshaber, die nicht anwesend waren, werden für 30 Jahre Mitgliedschaft mit Gold ausgezeichnet.

Der Terminplan sieht drei Imkerecken, Treffpunkte zu Schulungen und Gedankenaustausch vor. Am Wochenende des 21./22. April steht der Badische Imkertag in Stockach an, im Juni wird der Tag der deutschen Imkerei gefeiert. Der Berufsimkertag findet am 27. Oktober in Donaueschingen mit Ausstellung statt. Der Ausflug mit dem Villinger Verein führt nach Salem. Neben einem Dankpräsent an Josef Kienzler wurde der Abend mit einem Vortrag von Bernd Möller abgerundet.

Schwarzwälder Bote, von Siegfried Kouba 20.03.2018

 


Design by: gehring-media.de | Sonntag, 15. Dezember 2019